Neues MiBand 3Plus von Hey+ ?!

Werbung




Ein weiterer Fitness Tracker ist im Crowdfunding Programm von Xiaomi gelandet. Im hauseigenen Online-Kaufhaus YouPin, kann man sich zur Vorbestellung dieses neuen Fitness Trackers anmelden. Der neue Fitness Tracker kommt nicht direkt von Xiaomi, sondern von einem neuen Dritthersteller.

Die bisherigen Fitness Armbänder (Mi Band’s) wurden in der Regel mit der Firma Huami bisher entwickelt. Auch Amazfit brachte in Kooperation mit Xiaomi Armbandtracker auf den Markt, welche sich ebenfalls ohne Probleme in die Fitness Tracker App MiFit einbinden ließen. Nun gibt es den Anbieter Hey+, der mit nahezu einer 1:1 Kopie des Mi Band 3 für Aufsehen sorgt. Schaut der neue Tracker doch fast genauso aus, wie das bereits im Handel verfügbare Mi Band 3, hat dieser neue Tracker jedoch einige deutliche Pluspunkte gegenüber dem bisherigen Mi Band 3.

Es gibt einige Erneuerungen und Verbesserungen an dem neuen Fitness Tracker. Der Body entspricht in etwa zu 95% dem Mi Band 3 und sehen optisch somit fast identisch aus. Aber beim Display fängt schon der erste große Unterschied an. Hier wurde nun ein 0.95″ AMOLED Display verbaut, wodurch nun Menüs und Animationen auch in kräftigen Farben dargestellt werden. Der neue Fitness Tracker verfügt nun auch über einen NFC Chip, mit dem man bargeldlos einkaufen gehen soll, Türen öffnen oder auch digitale Bahntickets nutzen kann. Durch einen ebenfalls in dem Band eingebauten “Encryption Chip”, sollen die Daten stets verschlüsselt immer übertragen und gespeichert  werden mit dem Tracker. Da dies ja alles deutlich mehr Strom frisst, hat man auch hier eine neue Akkutechnik eingebaut, die SPOT Technology genannt wird. Durch diese Technologie ist es auch möglich nun auch tagsüber mit dem Pulsmesser durchgehend Aktivitäten festzuhalten.

Natürlich ist der Tracker auch wasserdicht und laut Herstellerangaben bis zu einer Wassertiefe von max. 50m. Auch an der Ladetechnik wurde etwas gegenüber dem Mi Band etwas verändert. Man hat nun keinen Schlitten bei diesem Tracker, um die Hauptkomponente aufzuladen, hier wird nun über einen kleines Kabel das gesamte Band geladen.. ähnlich wie bei der AMAZFIT Bip, wo man die Uhr in ein Ladegerät stecken muss.

Da der Tracker von einem Dritthersteller für Xiaomi dieses Band ja auf den Markt bringt, ist es somit auch auch kompatibel mit einer großen Anzahl an Produkten von MIJIA, den Smarthome Produkten aus der eigenen Xiaomi Reihe. In dem folgenden Video kann man einige Smarthome Produkte von Mijia erkennen, welche mit dem Tracker arbeiten sollen. Welche Funktionen aber genau gesteuert werden können über das Band ist nicht ersichtlich. Die übrigen Funktionen dürften in etwas gleich sein, die wir schon vom Mi Band 2 & 3 kennen.  Ebenfalls Vorstellbar sind natürlich austauschbare Oberflächen (Themes), wie man es  schon beim Mi Band 3 einstellen kann und natürlich auf der Amazfit BIP in hoher Anzahl.

Der neue Fitness Tracker von der Firma Hey+ ist wie bereits erwähnt noch im Crowdfundig, was aber schon weit über sein Ziel hinausgeschossen ist. Zur Verfügung werden die ersten Tracker ab dem 20.9 im Onlinestore von YouPin zu ergattern sein und dann wohl auch bei anderen Onlinestores. Der Preis kann sich auch sehen  lassen. In China wird dieser neue Tracker für 229 Yuan über die virtuelle Ladentheke gehen, was in etwa 33€ sind.

Wir schauen zu für ein weiteres Review diesen Tracker mal zu ergattern und berichten dann aus der Praxis…

stay tuned…

Über den Autor

Michael Amen

Angefixt durch die aller erste MIUI Version im Jahr 2010, bin ich in die Welt von Xiaomi das erste mal eingetaucht. Seitdem wurde die Liebe zu den Produkten von Xiaomi immer größer, so dass im Jahr 2011 das MIUI Germany Forum gegründet wurde. Als Administrator bin ich bis heute dort zuständig. 2016 wurde nun MiGeeks gegründet, wo ich euch über Xiaomi Produkte jeglicher Art informieren möchte.

Durch die Nutzung dieser Seite, geben sie ihr Einverständnis das Cookies benutzt werden dürfen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Webseite sind standardmäßig auf -Erlauben- eingestellt, um ein bestmögliches Ergebnis beim nutzen dieser Seite zu ermöglichen. Mit dem weiteren benutzen dieser Webseite erklärt man sich automatisch Einverstanden mit der Nutzung der Cookies. Um dies vom Benutzer auch noch einmal bestätigt zu bekommen, muss dieser auf den -Akzeptieren- Button drücken.

Schließen