Deutscher Reis in Peking 2016 – Teil 1

Werbung




Deutschland, China und wieder zurück…

Da ist er nun… mein Reisebericht zu Xiaomi in Peking, für MiGeeks.de & Miui-Germany.de ! Ein paar Tage hat es gedauert bis dieser nun fertig wurde, aber dafür sollte er auch recht ausführlich nun sein und euch eine nette Geschichte darbieten. Ich hoffe ihr findet Gefallen an meinem kleinen Reisebericht.

Vorab sollte Ich aber noch erzählen, wie es zu dieser Reise überhaupt gekommen ist.

Im Januar dieses Jahres brachte Xiaomi ein Gewinnspiel auf den Weg, im int. MIUI Forum (en.miui.com). Bei diesem Gewinnspiel habe Ich mich wie jeder andere auch ganz normal beworben. Einige Wochen später dann, als die Teilnahme bereits abgeschlossen war, schaute ich mal wieder in das Forum. Dort war zunächst nichts zu sehen, nur das man wohl derzeit die insg. 10 internationalen Gewinner am ermitteln sei. Einen Tag später erhielte ich eine E-Mail, wo man mir sagte das ich bei dem Gewinnspiel gewonnen hätte. Dies war Anfang Februar. Ich konnte das selber erst gar nicht glauben und dachte das ich viel mehr in die “engere” Auswahl gekommen wäre. Denn es hatten sich über 1500 Leute beworben. Aber wo mir dann die genaueren Informationen über die Reise nach Peking zugeschickt wurden, war ich sichtlich überrascht und freute mich ungemein.

Dann war erst einmal Sendepause zwischen Deutschland und Xiaomi in China, denn die Feiertage in China fingen an und nur eine Notbesetzung war im Xiaomi Hauptquartier verblieben. Ich benötigte aber sehr bald alle Reiseunterlagen, um ein Visum für China beantragen zu können. Die Tage verstrichen… Als dann nun endlich die Feiertage in China beendet waren (10 Tage später), musste es alles nun sehr schnell gehen.. Die benötigten Reiseunterlagen (Flugbuchung, Unterkunft & Einladung von Xiaomi) wurden endlich übermittelt und so konnte Ich im Expressverfahren ein Visa für China erhalten. Das war nicht ganz so günstig. Mit dem gültigen Visa dann aber 3 Tage vor Abflug, war Ich bereit den Kurztrip nach China anzutreten.

Wegen der Übersicht habe ich den Bericht in Form einer “Zeitlinie” aufgebaut, so dass ihr alles besser nachverfolgen könnt, wann was wie gemacht wurde.

Also…. LOS geht’s !

Zeitplan in Peking

16:00 – Die Abreise

Die Abreise fing für mich am Montag Nachmittag an (22.Feb) gegen ca. 16:00. Mein Flug mit der Flugnummer SK 628 nach Kopenhagen, ausgehend von Düsseldorf, war schnell eingecheckt und so konnte ich noch eine ganze Weile mich auf dem Flughafen etwas umschauen. Das Wetter war wie nicht anders zu erwarten, natürlich so richtig Nasskalt. Nach den wirklich schnellen Sicherheitskontrollen in Düsseldorf, machte ich mich also auf den Weg in den Wartebereich der nicht sonderlich voll war. Scheinbar wollten nicht ganz so viele an diesem Abend nach Kopenhagen mit Mir.

18:20 – Boarding

Ein kl. Bus fuhr uns pünktlich vom Gate dann zu unserem kl. Flugjet, der Mich erstmal nach Kopenhagen nun also bringen sollte. Der Jet war ein Kurzstreckenflugzeug vom Typ Bombardier CRJ900 ! Mit diesen Jets fliege ich persönlich recht gerne, da man ein schönes Fluggefühl in diesen bekommt, was in den größeren Maschinen nicht so der Fall ist. Die Einen lieben es, die Anderen hassen es !

18:50 – Take Off

Die Maschine verlässt pünktlich ihre Parkposition und steuert auf das Rollfeld zu. Keine 8min später stehen wir auch schon auf dem Rollfeld und der kl. Jet beschleunigt, bei absolut miesem Regenwetter, in den Himmel ! Da die Regenwolken sehr tief hingen, dauerte es nicht lange bis man über den Wolken war und sich die Situation deutlich verbesserte.

20:00 – Landung in Koppenhagen

Der Flug von Düsseldorf nach Kopenhagen verlief relativ ruhig, da die Maschine auch nicht sehr voll war und viele wohl auch schon etwas schläfrig waren. Durch meine hübsche Flugbegleiterin, war ich aber nicht so müde geworden und hoffte darauf auch auf der Langstrecke später, ähnlich guten Service zu genießen ! In Kopenhagen dann angekommen, musste alles auf einmal recht schnell gehen, da ich in einen komplett anderen Teil des Flughafens schnell umsiedeln musste. So nahm ich also meine Beine in die Hand und schwirrte rüber zum neuen Gate, wo dann doch deutlich mehr Personen ebenfalls auf den Flieger nach Peking schon warteten.

Ankuft im Warteberiech. Ready for Take Off Richtung China !

Abflug in Düsseldorf, bei sehr bescheidenem Wetter.

Ankunft in Kopenhagen. Beine in die Hand und ab rüber zum Gate C32 !

20:20 Bording nach Peking

Endlich am Gate 32C angekommen und einer kurzen Kontrolle des Reisepass und dem Visa, fängt auch schon das Boarding an für Flug SK 995 nach Peking. Obwohl ich den Sitzplatz im großen Flieger mir bis dahin schon 100x angeschaut hatte, ist mir zunächst nichts am Sitz 22D aufgefallen. Dabei hatte ich mir den Flieger vom Typ Airbus A340-300 am Vortag im Internet genau angeschaut. Ich war schon aus Gewohnheit Richtung hinteren Teil des Flugzeugs unterwegs, als ich dann doch bemerkte “Hey, Du bist gerade an deinem Platz vorbei gelaufen”! Ich konnte es gar nicht glauben, da der Platz für die Economy PLUS Reihen waren. Danke, Danke an Xiaomi dafür!

21:05 – Abflug nach Peking

Pünktlich wird das Boarding auf dem SAS Flug nach Peking beendet und alle sind an Board. Ich mache es mir also bequem in der Economy Plus Klasse und mache mich natürlich erst einmal mit der Technik im Sitz vor mir her. Die Flugbegleiter konnten mir leider keine genaueren technischen Infos zu dem “Entertainment” Gerät vor mir geben, so dass leider an dieser Stelle doch kein Review erstellt werden konnte darüber. Schade!

Verlauf des Fluges

Film anschauen, Trinken, Essen, Free Internet im Flugzeug entdeckt, Fotos gemacht und mit den Leuten bei Xiaomi in China gechattet, etwas geschlafen, noch ein Film angeschaut, wieder etwas getrunken, weiter geschlafen. Total verdreht wach geworden, weiter gechattet, Frühstück bekommen, wieder gechattet und noch versucht einen weiteren Film zu schauen. Die waren übrigens alle mit deutscher Synchronisierung.

Danach war leider das Internet weg, da der Flieger unter 10.000m gehen musste zum Landeanflug auf Peking. Das Internet funktioniert wohl nur oberhalb von 10.000m und wird auch abgeschaltet, sobald der chinesische Flugraum erreicht wird.

Soviel zum Hinflug nach Peking.. Die Landung, mein Erlebnis mit dem ersten Taxi in China des Tages und was am ersten Tag in China noch so passiert ist, könnt ihr im zweiten Teil von meinem Reisebericht nachlesen.

About the author

Michael Amen

Angefixt durch die aller erste MIUI Version im Jahr 2010, bin ich in die Welt von Xiaomi das erste mal eingetaucht. Seitdem wurde die Liebe zu den Produkten von Xiaomi immer größer, so dass im Jahr 2011 das MIUI Germany Forum gegründet wurde. Als Administrator bin ich bis heute dort zuständig. 2016 wurde nun MiGeeks gegründet, wo ich euch über Xiaomi Produkte jeglicher Art informieren möchte.

Durch die Nutzung dieser Seite, geben sie ihr Einverständnis das Cookies benutzt werden dürfen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Webseite sind standardmäßig auf -Erlauben- eingestellt, um ein bestmögliches Ergebnis beim nutzen dieser Seite zu ermöglichen. Mit dem weiteren benutzen dieser Webseite erklärt man sich automatisch Einverstanden mit der Nutzung der Cookies. Um dies vom Benutzer auch noch einmal bestätigt zu bekommen, muss dieser auf den -Akzeptieren- Button drücken.

Schließen